Forum     

Themen
Antworten

  Geschäftspolitik Geldanlage
Autor
Antwort
Wolfgang Mielchen
1 Nov, 2021 13:40
 Es ist sehr traurig, dass die Sparda weiter die hohen Ausgabeaufschläge von Union Investment an uns Genossen weitergeben will, das führt dazu, dass man dieses Geschäft nicht mit der Sparda machen kann. Bei Reduzierung würden wesentlich mehr Einnahmen für unsere genossenschaftliche Bank generiert. Das Angebot von Zinsen auf eine gleichzeitige Anlage in Festgeld und Fonds führt künstlich zu steuerpflichtigen Einnahmen, das ist meines Erachtens sogar eine eklatante Fehlberatung. Einfach reduzierte Ausgabeaufschläge verlangen, mindestens halbieren, dann legen auch junge Leute bei der Sparda an und nicht bei Internetbanken. Das Gemeinwohlthema mit Spenden bringt die Bank nicht weiter. Die derzeitige Geschäftsführung scheint mir ungeeignet. Ich bin über 40 Jahre dabei.